"Rund um Kurt Weill herum“- Ein musikalischer Abend mit Ethel Merhaut und Bela Koreny

In ihrem neuen Programm „Rund um Kurt Weill herum“ spannen die vielseitige Sopranistin Ethel Merhaut und der unermüdliche Wiener Musiker und Komponist Bela Koreny einen Bogen über die unterschiedlichen Schaffensphasen Kurt Weills und widmen sich dabei den aus dem Blick geratenen, vergessenen Liedern und Chansons dieses so bekannten Komponisten.

 Gleichzeitig stellen sie seine Werke in den Kontext zu anderen jüdischen Komponisten und Textdichtern, wie Walter Jurmann, Fritz Rotter, Fritz Grünbaum, Friedrich Holländer, Egon Neumann und präsentieren die Vielseitigkeit des kulturellen Lebens der 20- und 30er Jahre in Europa, sowie dessen Fortsetzung in Amerika. 

 Mit Charme und höchster Virtuosität wandeln die beiden Künstler zwischen tiefgreifenden Chansons und unterhaltsamem Repertoire, vom Tango und Walzer bis zum Foxtrott. Als Conférencier führt Bela Koreny mit kurzen Geschichten und Anekdoten über die Komponisten und ihre Zeit durch den Abend.

Ausgewählte Lieder 

„Wie lange noch?“- Kurt Weill

„Liebe war es nie“- Fritz Rotter

„Liebesbrief“ - Kurt Weill

„Is it really love“- Walter Jurmann

„Es regnet“- Kurt Weill

„Ich weiß nicht zu wem ich gehöre”- Friedrich Holländer

„Youkali“- Kurt Weill

„Is it him or is it me?“- Kurt Weill

„I am a stranger here myself“- Kurt Weill 

Philipp Draxler